Böker Jungpflanzen GbR

Seit über 50 Jahren produzieren wir Jungpflanzen in Tönisvorst am Niederrhein. Wir verbinden erfolgreich die Tradition mit der Moderne. 

Unsere Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie Osteuropa schätzen uns seit vielen Jahren als Top- Partner in Qualität, Preis und Zuverlässigkeit.

Wir produzieren in der Hauptsache unbewurzelte Stecklinge, bewurzelte Pflanzen sowie Rohware.

Hygiene ist auch bei uns von größter Wichtigkeit.

 

  • Unser Ausgangsmaterialien sind frei von schädlichen Bakterien und Viren
  • Spezielle Desinfektion und Aufbereitung des Gießwassers
  • Laufende Beprobung auf Bakterien und Viren
  • Desinfektion von Arbeitswerkzeugen und der gesamten Kulturfläche
  • Fortsetzung strenger Hygienemaßnahmen bis hin zum Versand

    Wird Saproplant unser Bio-Multinährstoffdünger der Zukunft?

    Saproplant ist ein Markenname für das Sapropel (Sediment, einer aus tausenden von Jahren entstandenen Ablagerung) aus stillen Gewässern (Binnengewässern), welches nach speziellem Verfahren ohne Veränderungen und ohne Zusatz von chemischen Stoffen hergestellt wird.

    Saproplant – eine natürliche organische humusbildende Substanz mit einem Komplex von Mikro- und Makroelementen, ein Dünger und Spurennährstoff, ein Bodenrekultivierungsmittel.

    Saproplant ist frei von toxischen und krankheitserregenden Bakterien und pathogener Flora.

    Es aktiviert das Bodenleben, sorgt für besseren Nährstofftransport in den Pflanzen, verbessert den Wachstum und Qualität des Ertrages, und das bei allen Kulturarten, unter Einhaltung der Düngerverordnung nach europäischer Gesetzgebung.

    Wir haben getestet (weiter unten…).

    Im Praxistest: Saproplant Granulat

    (Bio-Multinährstoffdünger, torffrei)

    Testzeitraum: 21.01.2019 bis 12.04.2019

    Ort: Böker Jungpflanzen GbR, 47918 Tönisvorst

     

    Pflanzen im Test:

    a) 6 x Petunie (Petunia)

    b) 6 x Geranie (Pelargonium)

    c) 6 x Edellischen (Imaptiens Neuguinea)

    Grundsätzliches:

    Natürlich hängt das Wachstum der Pflanzen immer von der optimalen Versorgung der mineralischen und nichtmineralischen Nährstoffe ab.

    Pflanzennährstoffe sind alle Stoffe, die eine Pflanze für ihr Wachstum benötigt. Man unterteilt diese in Hauptnährstoffe und Spurenelemente, sowie in mineralische und nichtmineralische Nährstoffe.

    Für das Pflanzenwachstum sind neben den Nährstoffen noch weitere Wachstumsfaktoren wie Licht und Wärme, Wasserversorgung sowie ideale Klimabedingungen elementar wichtig.

    Der konkrete Nährstoffbedarf ist von Pflanzenart zu Pflanzenart unterschiedlich. Die Grundlegenden Stoffwechselprozesse sind jedoch bei allen Pflanzen gleich.

    Testaufbau und Testumgebung:

    Der Test erfolgt nicht unter Laborbedingungen, sondern unter Gewächshausbedingungen. Eine künstliche Zugabe von Licht erfolgte nicht, was den Testzeitraum von Ende Januar bis Mitte April lediglich mit den wenigen Tageslichtstunden versorgte, die die Jahreszeit anbot.

    Um die Leistungsfähigkeit des sapropelbasierten* Bio-Düngers für unsere eigenen Interessen testen zu können, haben wir Saproplant nicht mit herkömmlicher Pflanzerde in den Wettbewerb gestellt, sondern mit der für unsere Anforderungen speziell abgestimmten Pflanzerde.

    Das bedeutet: Nachfolgende Mischungsverhältnisse bestehen aus dem Testkandidaten Sapropel und unserer Pflanzerde, sowie einer Referenz, – nur mit Pflanzerde und einer Referenz,- nur mit Sapropel.

    Die Pflanzen wurden als Setzlinge und in den folgenden Mischungsverhältnissen vorbereitet und eingetopft:

    0:1 –> 200g Pflanzerde

    1:0 –> 200g Saproplant

    1:1 –> 200g Pflanzerde / 200g Saproplant

    1:2 –> 200g Pflanzerde / 100g Saproplant

    1:3 –> 200g Pflanzerde / 66,6g Saproplant

    1:4 –> 200g Pflanzerde / 50g  Saproplant

    1:5 –> 200g Pflanzerde / 40g Saproplant

    1:6 –> 200g Pflanzerde / 33,3g Saproplant

    Das Mischungsverhältnis beschreibt hierbei nicht das Volumen, sondern das Gewicht der Anteile.

    Ergebnisse und Feststellungen:

    Alle 3 getesteten Pflanzen (Petunien, Geranien, Edellisschen) entwickelten sich in den ersten Wochen vergleichbar gut bzw. befriedigend. Es mangelte den Pflanzen einfach an Tageslicht. Ab der Testwoche 4, 5, 6 konnten die ersten Unterschiede in der Entwicklung der Pflanzen nebst Wurzelwerk festgestellt werden. Insbesondere die Mischungsverhältnisse 1:3 und 1:4 (Pflanzerde/Saproplant), setzten sich positiv von den übrigen Kandidaten ab. Mischungen mit höherem Saproplant-Anteil sowie niedrigerem Anteil waren etwas weniger ausgeprägt. Dies vollzog sich weiter bis zum Testende am 12. April. So entsprach das Mischungsverhältnis idealer Weise der Gebrauchsanweisung zum Einsatz des Saproplant Bio-Düngers.

    A) Im Vergleich zur Referenz mit reiner Pflanzerde konnten die Mischungen 1:3 und 1:4 (Pflanzerde/Saproplant) ihr Blatt-, sowie auch das Wurzelwerk um etwa 10 bis 15 % stärker ausbilden. Beachtlich insofern, als dass unsere Pflanzerde speziell auf unsere Bedürfnisse beziehungsweise denen der Pflanzen abgestimmt wurde. 

    B) Mehr Bio-Dünger bedeutet nicht mehr Leistung. Die Referenzkandidaten mit nur Pflanzerde und nur Saproplant wuchsen in etwa gleich gut. Es heißt also auch hier: Die Mischung macht´s. 

    C) Für den Einsatz in Gärten und Balkonen und auch Zimmerpflanzen ist es gut, dass der Anwender nichts falsch machen kann. Selbst wenn er den Pflanztopf ausschließlich mit Saproplant füllt, würde er, bezogen auf unseren Test, immer noch ein sehr gutes Ergebnis erhalten. Saproplant ist ein reines Naturprodukt (Sapropel = eine bes. Art Faulschlamm). Eine Überdüngung ist ausgeschlossen. 

    Fazit: Der Test war eindeutig und veranlasst uns dazu, nun auch den Einsatz im Produktionsbetrieb von Jungpflanzen zu testen. Hierfür werden wir Saproplant in flüssiger Form einsetzen (Saproplant Multi-Humin) und den Pflanzen über die Bewässerungsanlage zuführen. Das Volumen des Testfeldes beträgt etwa 6.000 Setzlinge.

    Gerne berichten wir auch hier wieder über die Ergebnisse.

    Ralf Ideler

    Operation Manager

    Böker Jungpflanzen GbR.

    47918 Tönisvorst

     

    Rückruf Service


    Es erfolgt keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte